Schachfiguren:

Klon-Kommandant Gree

Name: Klon-Kommandant Gree
Verkauf ab: D, CH: 14. August 2013
AT: 19. August 2014
Heft: #43 Klon-Kommandant Gree - weißer Bauer
Preis:
D, A: € 10,99   CH:sfr 19,90    

Klon-Kommandant Gree dient in der Schlacht von Kashyyyk unter Jedi-Meister Yoda. Er befehligt in den Klonkriegen das 41. Elitekorps. Unter Jedi-Generalin Luminara Unduli ist das 41. auf Langzeitmissionen auf fremden Welten spezialisiert. Er nutzt sein Wissen über fremdartige Spezies, um beim Aufbau von Allianzen mit Einheimischen zu helfen. Er wählte seinen Namen, um sein Interesse an den fremden Kulturen auszudrücken, die sich in der Galaxis finden. Die Gree sind eine kaum bekannte Alien Spezies.

Die Schachfigur:

Mit Klon-Kommandant Gree als Schachfigur aus dem zweiten Schachset, präsentiert uns DeAgostini einen weiteren Klonsoldaten. Diese Schachfigur wird mit einer sehr interessanten Pose, die eher selten in dieser Sammlung ist gezeigt. Commander Gree kniet mit seinem rechten Bein auf dem kleinen weißen Sockel und hält in der rechten Hand sein Blastergewehr nach oben. Während er seinen linken Arm lässig auf sein linkes Bein Stütz. Da die meisten Figuren in dieser Sammlung immer stehen, fällt so ein Pose direkt auf. Es ist aber nicht nur die Pose, die bei dieser Figur hervorsticht.

Denn auch bei der Modellierung hat sich DeAgostini ebenfalls sehr viel Mühe gegeben. Die Schachfigur des Commander Gree hat eine enorme Fülle an Details. So wurde der Helm mit seinem T-Visier ordentlich modelliert und sauber bemalt. Schachfiguren mit Helmen sehen einfach besser aus, weil ein detailliertes Gesicht schwieriger um zusetzten ist.

Bei der Bewaffnung wurde ebenfalls ordentlich gearbeitet. Die Details der schwarz glänzenden Waffen sind in der Modellierung nicht sehr ausgefallen, dafür ist bei der Bemalung die Farbe am rechten Platz. Commander Gree trägt über seinen matt schwarzen Overall eine stoßfeste Plastoidrüstung. Den schwarzen Overall könnt ihr an einigen Stellen zwischen den einzelnen Teilen der Rüstung in hell- und dunkelgrüner Farbe mit Tarnmuster sehr gut erkennen.

Die Rüstung ist mit vielen Merkmalen versehen und profitiert insbesondere von der tollen Bemalung. Die Rüstungsplatten an der Schulter und den Armen, aber auch die Kampfstiefel wurden mit Gebrauchsspuren wie z.B. Kerben und Schmutz versehen. Auch die restlichen Details der Rüstung überzeugen. Auch wenn dort keine Gebrauchsspuren zu erkennen sind. Der Waffen und Munitionsgürtel aber auch der Versorgungstornister bei dem die Antenne leider etwas zu dick geraten ist, wurden ebenfalls ordentlich modelliert und sehr detailliert ausgestattet.

Persönliche Meinung zur Schachfigur:
DeAgostini präsentiert mit Klon-Kommandant Gree eine sehr interessante Schachfigur und schafft es diese durch eine gelungene Pose besonders in Szene zu setzten. Mit dieser Schachfigur hat DeAgostini sehr gute Arbeit geleistet. Wie findet ihr die Figur? Habe ich vielleicht etwas übersehen oder nicht beschrieben? Es würde mich sehr freuen wenn ihr eure Meinung dazu hier auf der Seite im entsprechenden Beitrag posten würdet.

Das Magazin:

In dieser Ausgabe werden interessante Skizzen aus der Eingangssequenz von Episode 1 Die dunkle Bedrohung beschrieben. Auf zwei großen Bildtafeln in der Mitte des Magazins werden auf bislang unveröffentlichten Bildern packende Duelle zwischen Obi-Wan Kenobi und den Droidekas, ebenso wie bislang nie gezeigte Ansichten der Wookiees und Skizzen anhand derer die Szenen und Figuren allmählich Gestalt annahmen gezeigt. Das Magazin gliedert sich in 3 Rubriken, die zwar informativ sind und eine Vielzahl von tollen Bildern enthalten, welche aber inhaltlich nicht miteinander zusammenhängen. Es wird auf keiner Seite auf die Entstehung der Schachfigur eingegangen. Die Beschreibung der Wookiees wirkt meiner Meinung nach etwas deplatziert und hat keinerlei Bezug zum Titelthema oder der Schachfigur.

Klon-Kommandant Gree – Seite 1

Weißer Bauer (Steckbrief)
Senior Klon-Kommandant CC-1004 ist ein hochrangiger Offizier der Großen Armee der Republik. Er nimmt an einem speziellen Trainingsprogramm teil, das Kreativität und Individualismus fördert, und nennt sich fortan Gree. Alles über Klon-Kommandant CC-1004, genannt Gree, der in der Großen Armee der Republik kämpft. Eine kurze Einleitung mit Detailinformationen zur Sammelfigur, in der man die wichtigsten Eckpunkte zu der Figur erfährt, wie z.B. DC-15S Blasterkarabiner, Phase II Rüstung und Makrofernglas. Dazu gibt es einen Steckbrief und eine Einführung mit den Funktionen im Schachspiel.

Falle für die Diplomaten – Seite 2-8

Jedi-Unterhändler in Gefahr (Von der Skizze zur Filmszene)
Qui-Gon-Jinn und Obi-Wan-Kenobi haben den Auftrag im Konflikt mit der Handelsförderation zu vermitteln. Im Schiff der Handelsförderation kommt es zur Konfrontation der Jedi Ritter mit den mörderischen Droidekas. Diese Szene gehört zu den Höhepunkten der spannungsgeladenen Eingangssequenz von Episode 1 Die dunkle Bedrohung. Auf den Seiten „Von der Skizze zur Filmszene“ wird die Eingangssequenz mit interessanten Illustrationen und Zeichnungen von Doug Chiang beschrieben. Dazu gibt es Informationen über die Entstehung der einzelnen Filmszenen. Aber auch einige Geheimnisse, Anekdoten und Kuriositäten zu entdecken. Und sehr viele Fotos aus dem Film mit Bildbeschreibungen und Hintergrundinformationen.

Angriff der Droidekas (Neue Perspektiven) Leseprobe
Die detaillierte Bildtafel von Doug Chiang zeigt Obi-Wan-Kenobi im Kampf gegen Droiden auf der Kommandobrücke. Ergänzende Illustrationen zu der Bildtafel heben Details hervor. Die Entwürfe dazu werden mit detaillierten Texten erläutert. Im Kapitel "Neue Perspektiven" erfahrt ihr wie die künstlerische Abteilung mit George Lucas zusammen an die Entwicklung der Story und dem Design gearbeitet hat. Hier finden sich Geschichten zu Personen und wichtigen Objekten, wodurch ein umfassendes Bild von der Entstehung der Schlüsselszenen gezeigt wird. Im Thema "Rollende Droidekas" wird über die Entstehung und die Eigenarten der rollenden Droiden berichtet. Und im Thema „Radiant VII" erfährt man ein paar Infos über den republikanischen Kreuzer der einen Bezug zur klassischen Trilogie nimmt.

Die Wookiees – Seite 9-12

Ein Volk edler Krieger (Von der Skizze zur Filmszene)
Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Körperkräfte gelten die Wookiees als gefährliche Kämpfer. Auf diesen vier Seiten erfahrt ihr ein paar Infos und Fakten über die Entstehung der Wookiees. Auf der Bildtafel werden verschiedene Entwürfe der Wookies von Sang Jun Lee gezeigt. Dazu gibt es im Kapitel „Von der Skizze zur Filmszene“ wieder einige Geheimnisse, Anekdoten und Kuriositäten zu entdecken. Zusätzlich verdeutlichen die zahlreichen Studien und Entwürfe den Unterschied zwischen den verschiedenen Wookies.


Autor: Macomedia
Bilder: Macomedia
Sammlung: Macomedia

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren