Schachfiguren:

Klonkrieger

Name: Klonkrieger der 501. Legion
Verkauf ab: D, CH: 07. Mai 2014
AT: 12. Mai 2015
Heft: #62 Klonkrieger der 501. Legion - weißer Bauer
Preis:
D, A: € 10,99   CH:sfr 19,90    

Die 501. Sturmtruppenlegion, eine Elitetruppe der Klonarmee, kämpft während der Klonkriege mit außergewöhnlicher Effizienz. Nach dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums steht sie unter dem direkten Kommando von Darth Vader. Im Lauf der Klonkriege versehen die Kämpfer ihre Rüstungen mit individuellen Markierungen. Die Soldaten der 501. Legion etwa verwenden dafür Blau.

Die Schachfigur:

Mit dieser vorletzten Schachfigur aus dem zweiten Schachset, präsentiert uns DeAgostini zum letzten Mal einen Klonsoldaten. Diese Schachfigur kniet mit seinem rechten Bein auf dem kleinen weißen Sockel und hält mit beiden Händen ein E-11 Blastergewehr. Bei der Modellierung hat sich DeAgostini sehr viel Mühe gegeben. Die Schachfigur hat eine enorme Fülle an Details. So wurde der Helm mit seinem T-Visier ordentlich modelliert und sauber bemalt.

Bei der Bewaffnung wurde ebenfalls ordentlich gearbeitet. Die Details der schwarz glänzenden Waffen sind in der Modellierung akkurat, und bei der Bemalung ist die Farbe am rechten Platz. Die Schachfigur trägt über ihren matt schwarzen Overall eine stoßfeste Plastoidrüstung. Den schwarzen Overall könnt ihr an einigen Stellen zwischen den einzelnen Teilen der Rüstung sehr gut erkennen.

Die Rüstung ist mit vielen Merkmalen und Details versehen. Die Rüstungsplatten an den Beinen und der Brust wurden mit Gebrauchsspuren wie z.B. Kerben und Schmutz versehen. Auch wenn die restlichen Teile der Rüstung keine Gebrauchsspuren zu erkennen geben, sehen diese dennoch gut aus. Der Waffen und Munitionsgürtel wurde sehr gut modelliert und detailliert ausgestattet.

Persönliche Meinung zur Schachfigur:
DeAgostini präsentiert uns mit diesem letzten Klonsoldaten eine sehr interessante Schachfigur und schafft es diese durch eine gelungene Pose besonders in Szene zu setzten. Wie findet ihr die Figur? Es würde mich sehr freuen wenn ihr eure Meinung dazu hier auf der Seite im entsprechenden Beitrag posten würdet.

Das Magazin:

Die Themen in dieser Ausgabe passen inhaltlich nicht miteinander zusammen. Auf der ersten Seite wird über die Schachfigur berichtet. Das Titelbild gehört zum letzten Kapitel in dem Heft und handelt von den Klonkriegern. Dort wird auf die Entstehung der Schachfigur eingegangen. Ein weiteres Thema dieses Heftes ist das Podrennen aus Episode 1 und wirkt meiner Meinung nach etwas deplatziert und hat keinerlei Bezug zum Titelthema oder der Schachfigur.

Klonkrieger der 501. Legion – Seite 1

Weißer Bauer (Steckbrief)
Alles über die Eliteeinheit der Klonkrieger in Diensten der Großen Armee der Republik. Eine kurze Einleitung mit Detailinformationen zur Sammelfigur, in der man die wichtigsten Eckpunkte zu der Figur erfährt, wie z.B. E-11 Blastergewehr, Phase I Rüstung und Mehrzweckgürtel. Dazu gibt es einen Steckbrief und eine Einführung mit den Funktionen im Schachspiel.

Die Arena von Mos Espa – Seite 2-8

Berühmter Kurs für Podrennen (Von der Skizze zur Filmszene)
Das größte alljährliche ausgetragene Podrennen findet auf dem Wüstenplaneten Tatooine statt: das Boonta-Eve-Classic. Auf den Seiten „Von der Skizze zur Filmszene“ wird das Event mit interessanten Illustrationen und Zeichnungen von Doug Chiang beschrieben. Dazu gibt es Informationen über die Entstehung der einzelnen Filmszenen. Aber auch einige Geheimnisse, Anekdoten und Kuriositäten zu entdecken. Und sehr viele Fotos aus dem Film mit Bildbeschreibungen und Hintergrundinformationen.

Ritt auf dem Eopie (Neue Perspektiven) Leseprobe
Die detaillierte Bildtafel von Doug Chiang zeigt einen Schauplatz des Boonta-Eve-Classic. Ergänzende Illustrationen zu der Bildtafel heben Details hervor. Die Entwürfe dazu werden mit detaillierten Texten erläutert. Im Kapitel "Neue Perspektiven" erfahrt ihr mehr über den Wüstenplaneten Tatooine. Hier finden sich Geschichten zu Personen und wichtigen Objekten, wodurch ein umfassendes Bild von der Entstehung der Schlüsselszenen gezeigt wird. Im Thema "Boxendroiden" wird über die Entstehung und die Eigenarten der verschiedenen Modelle der Droiden berichtet. Und im Thema „Stadt an der Grenze" erfährt man ein paar Infos über die Stadt Mos Espa die einen Bezug zu Mos Eisley in der klassischen Trilogie nimmt.

Klonkrieger – Seite 9-12

Das Heer der Republik (Von der Skizze zur Filmszene)
Die von den Kaminoanern aus dem Erbmaterial des Kopfgeldjägers Jango Fett erschaffenen Klonkrieger stellen ein Bindeglied zwischen den beiden Star Wars Trilogien dar. Auf diesen vier Seiten erfahrt ihr ein paar Infos und Fakten über die Entstehung der Klonkrieger. Auf der Bildtafel werden die Klonkrieger im Gefecht gezeigt. Dazu gibt es im Kapitel „Von der Skizze zur Filmszene“ wieder einige Geheimnisse, Anekdoten und Kuriositäten zu entdecken. Zusätzlich verdeutlichen die zahlreichen Studien und Entwürfe den Unterschied zwischen den verschiedenen Klonkriegern.


Autor: Macomedia
Bilder: Macomedia
Sammlung: Macomedia

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren