Episode III

 

Jahr: 2005
Dauer: 140 Minuten
Hersteller: Lucas Film
Sprache: Englisch / Deutsch
Format: Kino
Timeline: Aufstieg des Imperiums (19 Jahre v.S.Y.)

 

 

Krieg! Die Republik zerfällt unter dem Angriff
des Anführers der Separatisten, Graf Dooku.
Helden gibt es auf beiden Seiten. Das Böse lauert überall.

Durch einen atemberaubenden Schachzug hat der
teuflische Droidenbefehlshaber GENERAL GRIEVOUS einen
Vorstoß nach Coruscant unternommen und Kanzler Palpatine entführt,
den Vorsitzenden des Galaktischen Senats.

Als die Droidenarmee der Separatisten mit ihrer kostbaren Geisel
von der belagerten Hauptwelt fliehen will, gehen zwei Jedi-Ritter
auf eine verzweifelte Mission, um den gefangenen Kanzler zu retten....

Nach der Entführung des obersten Kanzlers Palpatine, durch den neuen Droidenfühter General Grievous, entbrannte eine heftige Schlacht über Corouscant. Obi-Wan Kenobi und sein ehemaliger Padawan Anakin Skywalker, der mittlerweile ein Jedi-Ritter ist, machten sich auf den Weg, den Kanzler aus der Invisible Hand und aus den Klauen des General Grievous zu befreien.

Die Jedi mussten sich auf dem Weg zur Aussichtsplattform der Invisible Hand durch einige Kampfdroiden durchkämpfen, ehe sie den Kanzler auffinden konnten. Count Dooku stellte sich den Jedi allerdings in den Weg. Im Laufe des Lichtschwertkampfes konnte Dooku Obi-Wan außer Gefecht setzen. Da Anakin aber viel mächtiger geworden war, als noch beim letzten Aufeinandertreffen der beiden, konnte er Count Dooku beide Hände abschlagen und ihn somit besiegen. Palpatine verlangte von Anakin, dass er Count Dooku töten solle. Anakin war im Konflikt mit sich selbst und folgte nach geschickter Manipulation durch den Kanzler auch dessen Forderung und enthauptete Count Dooku...

Auf der Flucht wurden Obi-Wan, Anakin und Palpatine jedoch erneut von einigen Kampfdroiden gefangen genommen und zu General Grievous gebracht. Dort konnten die Jedi sich und den Kanzler erneut befreien, Grievous jedoch konnte entkommen und Anakin schaffte es gerade so, die stark beschädigte Invisible Hand auf Coruscant Not zu landen.

Auf Coruscant konnte Anakin seine Padme nach langer Zeit wieder in die Arme schließen. Sie erzählte ihm, dass sie ein Kind von ihm bekommen würde.

General Grievous flüchtete auf den Planeten Utapau, wo er von Darth Sidious neue Befehle erhielt. Er sollte die Separatisten auf den Planeten Mustafar entsenden. Grievous war jedoch beunruhigt über den Verlust von Dooku. Sidious konnte den General jedoch beruhigen, denn Sidious würde schon bald einen neuen, jüngeren und mächtigeren Schüler haben...

Auf Coruscant plagten Anakin Alpträume vom Tod seiner geliebten Padme während der Geburt des Kindes. Er suchte bei Meister Yoda einen Rat, war mit dessen Ratschlag aber alles andere als zufrieden und wollte diese Vision nicht Wirklichkeit werden lassen.

Obi-Wan berichtete Anakin seine Beunruhigung darüber, dass der Senat den Obersten Kanzler wohl mit weiteren Sondervollmachten ausstatten würde und dass der Kanzler die Anwesenheit Anakins erwünscht hatte. Palpatine ernannte Anakin zu seinem persönlichen Vertreter im Rat der Jedi. Anakin war überwältigt, glaubte aber nicht, dass der Jedi-Rat dem so einfach zustimmen würde...

Der Rat war verunsichert über diese Ernennung des Kanzlers. Anakin wurde zum Mitglied des Rates ernannt, die anderen Ratsmitglieder erhoben ihn jedoch nicht in den Rang eines Meisters, die Enttäuschung Anakins war groß, jedoch wurden seine Einsprüche abgeschmettert, da die Suche nach General Grievous wichtiger war. Obi-Wan teilte Anakin mit, dass er den Kanzler ausspionieren sollte, auch darüber war Anakin sehr entsetzt, denn Palpatine ist wie ein Vater zu Anakin gewesen...

In einem Gespräch zwischen Obi-Wan Kenobi, Mace Windu und Yoda, berichtete Mace Windu, dass er Anakin nicht vertraute und es entstanden Zweifel daran, ob Anakin wirklich der Auserwählte war, oder ob die Prophezeiung falsch verstanden worden sein könnte.

Palpatine berichtete Anakin, dass die Klone General Grievous auf Utapau entdeckt haben. Für Palpatine wäre es unbegreiflich, wenn der Rat der Jedi nicht Anakin nach Utapau schicken würde und berichtet Anakin, dass er dem Rat nicht mehr vertrauen kann, da sie ihn verraten werden... Im Laufe des Gesprächs berichtet Palpatine Anakin über die Macht der dunklen Seite und die Ziele Macht zu besitzen und zu behalten. Weiter berichtete Palpatine über einen Sith-Lord namens Darth Plagueis, welcher so mächtig war, dass er Leben erschaffen konnte und das Sterben derjenigen zu verhindern wusste, die ihm nahe standen. Anakin wollte diese Fähigkeiten erlernen, um seine Frau Padme zu retten, doch von einem Jedi kann er diese Fähigkeiten nicht erlernen...

Der Rat der Jedi erfuhr vom Versteck des Generals und entschied, sehr zum Leidwesen von Anakin, dass Obi-Wan nach Utapau fliegen soll, um dem Droidenführer auszuschalten. Yoda leitete währenddessen den Angriff der Klone und Wookies auf Kashyyyk...

Anakin entschuldigte sich für sein Fehlverhalten bei Obi-Wan und verabschiedete sich von ihm. Anakin fühlte sich verloren und war sich sicher, dass der Rat ihm nicht mehr vertraut und er berichtet Padme, dass er einen Weg gefunden hat, sie zu retten... Obi-Wan machte sich auf dem Weg nach Utapau, dort erfuhr er von Tion Medon, dass sich der General auf der zehnten Ebene versteckt hält.

Grievous entsandte die Separatisten in das Mustafar System. Obi-Wan zeigte sich dem Droidenführer und wurde von dessen Bodyguards angegriffen, welche er mit Leichtigkeit ausschaltet. Grievous stellte sich daraufhin selbst Obi-Wan und zückte vier Lichtschwerter, mit denen er Obi-Wan angriff. Im Verlaufe der Kampfes verlor Grievous zwei seiner vier Hände. Commander Cody und seine Klonkrieger trafen während des Kampfes auf Utapau ein und es entbrannte eine heftige Schlacht zwischen den Klonen und den Kampfdroiden. General Grievous flüchtete erneut und Obi-Wan verfolgte ihn...

Während dessen erfuhren die Jedi unter der Führung von Mace Windu auf Coruscant die Nachricht, dass Obi-Wan Grievous angegriffen hat. Anakin sollte dem Kanzler die Nachricht überbringen. Palpatine nutzte seine Chance und offenbarte Anakin sein wahres Ich. Palpatine war der gesuchte Sith-Lord Darth Sidious! Anakin war verwirrt und erschüttert, am liebsten hätte er den Kanzler sofort getötet, doch er entschied sich, den Kanzler dem Rat der Jedi zu übergeben.

Unterdessen stellte Obi-Wan General Grievous auf Utapau und konnte diesen in einem schweren Kampf ohne sein Laserschwert, welches er bei der Verfolgung verloren hatte, töten.

Den Kanzler zu verhaften war jedoch nicht so einfach, wie die Jedi-Meister es sich vorgestellt hatten, innerhalb kürzester Zeit tötete Palpatine alle Meister, bis auf Mace Windu, mit dem lieferte er sich einen harten Lichtschwertkampf. Kurz vorm Eintreffen von Anakin ließ Palpatine sich von Mace Windu besiegen und spielte vor den Augen von Anakin einen gestürzten Kanzler. Palpatine griff Windu mit Machtblitzen an, die Windu jedoch mit Hilfe seines Lichtschwertes abfangen konnte und auf den Kanzler zurückwarf, somit wurde das Äußere von Palpatine stark entstellt. Mace Windu wollte Palbatine töten, wurde jedoch von Anakin aufgehalten, er schlug Windus Hand ab. Palpatine schleuderte Mace Windu mit Hilfe der Machtblitze aus dem Fenster.

Anakin Skywalker nahm sein Schicksal an uns wurde von Palbatine zu Darth Vader ernannt. Nun hatte Palpatine, alias Darth Sidious einen neuen Schüler... Palpatine ernannte jeden Jedi zum Feind der Republik und schickte seinen neuen Schüler, Darth Vader, zum Jeditempel, um alle Jedi dort zu vernichten, nur so kann seine Macht stark genug werden, um seine Frau Padme zu retten. Im Anschluss daran, sollte Vader in das Mustafar-System fliegen, um die Separatisten zu vernichten, damit der Frieden in der Galaxis wieder hergestellt ist.

Darth Sidious rief die Order 66 aus. Die Klontruppen wendeten sich in der gesamten Galaxis gegen ihre Jedi-Generäle und töteten einen Jedi nach dem anderen. Obi-Wan auf Utapau und Yoda auf Kashyyyk konnten die Angriffe jedoch überleben und fliehen. Sie wurden von Bail Organa auf die Tantive IV gelotzt, wo sie sich neu formierten und ein Signal zur Rückkehr empfingen, da der Krieg angeblich vorbei sei, dieses Signal galt es nun für Obi-Wan und Yoda abzustellen, damit nicht noch mehr Jedi getäuscht wurden und starben.

Darth Sidious erklärte dem Senat den Verrat der Jedi und das diese dafür bezahlen werden, rief das erste galaktische Imperium aus und ernannte sich selbst zum Imperator. Unterdessen vernichtete sein Schüler auf Mustafar die Separatisten und beendete damit seinen Weg zur dunklen Seite der Macht...

Obi-Wan Kenobi und Yoda gelangten in den Jeditempel und mussten feststellen, dass sämtliche Jedi und auch die Jünglinge hingerichtet worden waren, jedoch nicht durch Blasterfeuer, sondern durch ein Lichtschwert! Nachdem das Signal zur Rückkehr in den Tempel abgestellt wurde, erfuhr Obi-Wan die schreckliche Wahrheit, dass sein ehemaliger Schüler und Freund Anakin Skywalker zum neuen Schüler des Sith-Lords Darth Sidious geworden war. Der Schock in Obi-Wan saß tief, doch Yoda wusste, dass sie die Sith vernichten müssen. Obi-Wan wollte den Imperator töten, jedoch war er nicht stark genug dafür, Yoda überzeugte ihn davon, dass Anakin in Darth Vader aufgegangen ist und sein Schüler von damals nicht mehr existiert...

Obi-Wan berichtete Padme von seinen Erkenntnissen über Anakin und wollte von ihr wissen, wo Anakin sich derzeit aufhielt, Padme log Obi-Wan an. Als Padme sich auf den Weg nach Mustafar machte, schlich sich Obi-Wan an Bord des Schiffes...

Yoda traf auf den Imperator, um dessen Herrschaft wieder zu beenden. Es entbrannte ein Kampf zwischen den wohl mächtigsten Nutzern der Macht, in dessen Verlauf der Imperator immer stärker wurde. Yoda musste sich eingestehen, dass er den Imperator nicht besiegen konnte. Er gab auf, flüchtete und wurde von Bail Organa gerettet...

Auf Mustafar fühlte Anakin sich von Padme verraten und attackierte sie mit der Macht. Obi-Wan konnte ihn in letzter Sekunde stoppen. In einem langen Lichtschwertkampf, in dessen Verlauf Anakin immer weiter in die dunkle Seite eintauchte, wurde er von Obi-Wan am Ende besiegt. Obi-Wan schlug seinem alten Schüler beide Beine und den linken Arm ab und überließ im am Rande des Lavastroms seinem Schicksal...

Der Imperator spürte, dass sein Schüler in Gefahr war und begab sich nach Mustafar, wo er den schwer verletzten Vader finden und bergen konnte. Zurück auf Coruscant wurde Vader von Droiden wieder zusammengeflickt und in einen Anzug mit für ihn überlebenswichtigen Technologien „wiedergeboren“. Unterdessen brachte Padme auf Polis Massa die Zwillinge Luke und Leia zur Welt, bevor sie den Lebensmut verlor und starb...

Auf Coruscant berichtete der Imperator seinem wiedergeborenen Schüler Darth Vader, dass er seine Frau Padme in seinem Zorn wohl getötet haben musste, was dessen Hass und die dunkle Seite in sich weiter vertiefen sollte...

Obi-Wan und Yoda entschieden, dass die Zwillinge getrennt aufwachsen sollten, um sie vor dem Imperator zu schützen. Bail Organa nahm Leia auf, und Obi-Wan würde Luke nach Tatooine zu seiner Familie bringen. Des weiteren erzählte Yoda Obi-Wan, dass Qui-Gon Jinn, der alte Meister von Obi-Wan, den Pfad zur Unsterblichkeit entdeckt hatte. Yoda würde ihm beibringen, wie er mit ihm sprechen konnte. Bail Organa ließ die Droiden reinigen und den Speicher von C-3PO löschen.

Bail Organa kehrte mit Leia zurück nach Alderaan, Obi-Wan Kenobi übergab Luke auf Tattoine seiner Familie und würde dort ein Leben als Einsiedler leben. Yoda suchte den Planeten Dagobah auf, um dort auf eine neue Hoffnung zu warten...

 

Hayden Christensen
Anakin Skywalker
Ewan McGregor
Obi-Wan Kenobi
Natalie Portman
Padmé Amidala
Christopher Lee
Count Dooku / Darth Tyranus
Samuel L. Jackson
Mace Windu
Frank Oz
Yoda (Stimme)
Ian McDiarmid
Oberster Kanzler Palpatine
Temuera Morrison
Commander Cody
Jimmi Smits
Senator Bail Organa
Anthony Daniels
C-3PO
Kenny Baker
R2-D2
Silas Carson
Ki-Adi Mundi / Nute Gunrayy
Peter Mayhew
Chewbacca
Bruce Spence
Tion Medon
Rohan Nichol
Captain Antilles
Jerremy Bulloch
Captain Colton

 


Autor: Darth Luumzl

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren