Comic Hefte: Purge

Die Faust des Tyrannen

Name: Purge: Die Faust des Tyrannen
Serie: Purge
Nummer: 105
Seitenanzahl: 60
erschienen am: 29.05.2013
Preis: D: €4,50 / A: € 4,95 / CH: CHF 9,00
   
Autoren: Alexander Freed
Zeichnungen: Marco Castiello, Andrea Chella
Farben: Michael Atiyeh
Cover: Dan Scott
Übersetzer: Michael Nagula
   
TIMELINE: Aufstieg des Imperiums
(19 Jahre v.S.Y.)

Panini Inhaltsangabe:

Palpatine regiert das noch junge Imperium mit eiserner Hand. Ständig neue Verordnungen erdrücken letzte demokratische Bestrebungen und stürzen die gesamte Galaxis in ein totalitäres System! Des Imperators rechte Hand, Darth Vader, führt indes seine erbitterte Jagd nach den Jedi fort, ausgerechnet auf einem Planeten, auf dem seine Beute verehrt wird ...

Eine brandneue, abgeschlossene Darth-Vader-Story!

Inhaltsangabe - ACHTUNG SPOILER (hier klicken)

Auf dem Planeten Vaklin herrschen Unruhen: Obwohl der Planet vom Imperium besetzt ist, gibt es immer noch Jedi und ihre Anhänger, die Widerstand leisten. Darth Vader persönlich soll den letzten überlebenden Jedi Cho'na Bene zur Strecke bringen.

Als ihm das nicht sofort gelingt, versucht er mit Hilfe von Major Namada den Glauben der Bevölkerung an die Jedi zu schmälern, in dem er Denkmäler und alles, was an die Anhänger des Lichts erinnert, zerstören lässt. Bald darauf trifft er wieder auf den Cho'na Bene und demütigt ihn vor den Vaklinianern.

Originalausgaben:

US Ausgaben von Dark Horse: Purge - Tyrant's Fist 1-2

Eigene Meinung:

Meiner Meinung nach ist diese Geschichte aus der Purge Reihe die Beste, denn man sieht nicht nur wie Vader Jedi jagt und tötet, sondern diesmal stellt er sich geschickter an, auch wenn zunächst Palpatine ihn darauf bringen musste. Es gelingt ihm die Bevölkerung zu demoralisieren und den Glauben an ihre alten Helden, die Jedi, zu verlieren.

"Die Faust des Tyrannen" ist spannend und in Major Namada auch einen starken weiblichen Charakter auf der Seite der Imperialen, die trotz ihren Befehlen nett zu einzelnen Bürgern ist, wenn es ihren Pflichten nicht in den Weg kommt. Trotzdem ist sie von Palpatines neuer Ordnung überzeugt.

Die Zeichnungen sind sehr gut und auch an der Farbgebung kann man nicht meckern. Die neuen Jedi haben zwar nur kurze Auftritte, sind aber trotzdem interessant. Eine nette Geschichte für Zwischendurch bevor die nächste Serie startet.


Autor: Désirée
Bilder: Panini, Dark Horse
Sammlung: Désirée

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren