Comic Hefte:

Aus den Trümmern von Alderaan

Name: Aus den Trümmern von Alderaan
Serie: Star Wars
Nummer: 114
Seitenanzahl: 60
erschienen am: 25.06.2014
Preis: D: €4,50 / A: € 4,95 / CH: CHF 9,00
   
Autoren: Brian Wood
Zeichnungen: Ryan Kelly
Farben: Gabe Eltaeb
Cover: Rodolfo Migliari
Übersetzer: Michael Nagula
   
TIMELINE: Ära der Rebellion (0 S.Y.)

Panini Inhaltsangabe:

Der spektakuläre Wiedereinstieg in die schlicht "WARS" genannte Comicreihe um die größten Helden der Rebellion! Prinzessin Leia gerät in einen Hinterhalt imperialer Truppen. Luke, alarmiert vom Geist Obi-Wans, gelingt es, sie in buchstäblich allerletzter Sekunde zu retten, doch schon lauert die nächste tödliche Gefahr, während Chewbacca und Han auf Coruscant nur einen winzigen Schritt voraus sind – vor den brandgefährlichen Kopfgeldjägern Bossk und Boba Fett ...

Inhaltsangabe - ACHTUNG SPOILER (hier klicken)

Weiter geht es mit der Geschichte der Rebellen direkt nach Episode IV: Luke Skywalker hat einen Plan, wie man den Maulwurf innerhalb der Allianz aufspüren kann. Dafür lassen sich er und Wedge Antilles an Bord von Colone Birchers Sternzerstörer bringen, um dort ein Abhörgerät anzubringen.

Währenddessen schleicht sich Prinzessin Leia heimlich davon. Niemand weiß, wohin sie mit ihrem X-Wing fliegt. Sie will für die Rebellen eine neue sichere Basis ausfindig machen, doch zunächst sucht sie die Trümmer Alderaans auf. Dort trifft sie auf einen alten Sternzerstörer aus der Zeit der Klonkriege und geht auf Einladung eines alten Alderaaners an Bord.

Für Han und Chewbacca gestaltet sich die Flucht von Coruscant schwieriger als erwartet. Zunächst wollen sie den Falken in einem Mülltransporter versteckt rausfliegen, doch Bossk und Boba Fett kommen ihnen auf die Schliche.

Originalausgaben:

US Ausgaben von Dark Horse: Star Wars 7-8

Eigene Meinung:

Nach einem etwas ruhigeren Einstieg geht es gleich richtig los. Die Handlung wechselt ständig zwischen Luke und Wedge, Leia und Han und Chewie hin und her, wobei es bei den beiden letzteren die meiste Action gibt, denn wie so oft wird der Millenium Falke wieder einmal beschossen und von Kopfgeldjägern verfolgt. Besonders Bossk legt sich ins Zeug, schließlich kann er als Trandoshaner keine Wookiees aussstehen.

Auch Wedge und Luke haben eine heikle Mission vor sich, denn sie wollen dem imperialen Spion innerhalb der Rebellenallianz auf die Spur kommen. Lediglich Leia lässt es ruhiger angehen. Sie ist noch in der Trauerphase um die verlorenen Freunde und Familie auf Alderaan und sucht außerdem nach einem neuen Versteck für die Allianz.

Alle drei Handlungsstränge sind gleichermaßen präsent, auch wenn alle nicht schnell genug vorankommen, denn wenn man sich endlich richtig reingelesen hat, ist diese Ausgabe auch schon wieder vorbei. Die Zeichnungen sind durchweg gut gelungen, nur Han und Wedge sahen meiner Meinung nach in dem ein oder anderen Panel ein wenig seltsam aus. Ansonsten ist das Comic allen zu empfehlen, die Fans der klassischen Trilogie sind. Mit einer typischen Geschichte direkt nach Episode IV angesiedelt, kann man nicht so viel falsch machen. Nostalgiker freuen sich auf alle Fälle über das Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern.


Autor: Désirée
Bilder: Panini, Dark Horse
Sammlung: Désirée

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren