The Clone Wars

 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.

 

Name: deutsch: Die Herzogin von Mandalore
  englisch: Duchess of Mandalore
Erstausstrahlung: 12.02.2010 (US), 23.05.2010 (DE)
Staffel/Folge: 2 / 14
Folge gesamt: 36
Hersteller: Lucas Film
Dauer: 22 Minuten
Format: TV
Timeline: Aufstieg des Imperiums (21 Jahre v.S.Y.)

 

 

Charaktere:
Almec (Mensch)
Pre Vizsla (Mensch)
Obi-Wan Kenobi (Mensch)
Satine Kryze (Mensch)
Mas Amedda (Chagrianer)
Padmé Amidala (Mensch)
C-3PO (Droide)
Dooku (Mensch)
Onaconda Farr (Rodianer)
Riyo Chuchi (Pantoraner)
Aramis (Mensch)
Davu Golec (Mensch)
Mon Mothma (Mensch)
Palpatine (Mensch)
Jerec (Mensch)
Zinn Paulness (Mensch)
Kin Robb (Mensch)
Dantum Roohd (Mensch)
Anakin Skywalker (Mensch)
Orn Free Taa (Twi'lek)
 
Planeten / Orte:
Coruscant
Mandalore
Concordia
 

 

Eine diplomatische Mission!
Als das friedliche System Mandalore durch eine politische Kontroverse zu zerreißen droht, kämpft Herzogin Satine mit aller Macht darum, ihr Volk vor einer Eskalation der Gewalt zu schützen. Als sie von zweien ihrer getreuen Verbündeten verraten wird, reist Satine nach Coruscant. Dort hofft sie, den Senat überzeugen zu können, dass eine gewaltbereite Splittergruppe – genannt »Death Watch« – nicht die gesamte mandalorianische Regierung repräsentiert…

An Deck seiner Frigatte spricht Count Dooku mit Pre Vizsla auf dem Mond Concordian. Der Mando möchte unbedingt in den Kampf ziehen. Dooku erlaubt ihm das aber nicht. Die Death Watch ist zu klein und hat nicht den notwendigen Rückhalt in der Bevölkerung um Mandalore einzunehmen. Deswegen drängt Dooku auf Zeit. Wenn erst republikanische Streitkräfte auf Mandalor sind, wird das die Bevölkerung als Invasion wahrnehmen und die Death Watch hat den notwendigen Rückhalt.

Pre Vizsla akzeptiert das und schickt einen Attentäter so wie vom Count verlangt nach Corusant um die Herzogin zu töten.

Ein Scout von Mandalor beobachtet die Szene und berichtet davon dem Premierminister.

Währenddessen ist Mandalore Inhalt einer Senatssitzung. Der Kanzler spricht von einer Bedrohung für Mandalore und das republikanische Streitkräfte dorthin geschickt werden sollen um die Gefahr die von der Death Watch ausgeht zu beseitigen. Die Herzogin widerspricht ihm, meint, dass es keine Gefahr gäbe, weil es der Death Watch an Einfluss und Rückhalt fähle. Doch Palpatine präsentiert eine Holoaufnahme. In dieser Aufzeichnung spricht Deputy Minister Jerec von einer großen Gefahr und dass die Republik unbedingt eingreifen muss. Doch Jerec ist einem Attentat zum Opfer gefallen und kann nicht mehr befragt werden. Der Kanzler scheint bestätigt.

Obi-Wan sucht nach der Senatssitzung die Herzogin auf. Er versichert ihr, dass er sich genauso Sorgen macht aber das man nichts vorschnell entscheiden sollte. Schon gar nicht wenn man in einem „hysterischen“ Zustand ist. Das lässt sich die Herzogin nicht gefallen und prangert die Republik an, dass sie auf den Rechten anderer Planeten herumtrample und ein Jedi-Ritter, der in diesen Zeiten nur den Tod bringt wohl kaum geeignet ist um diese Situation zu begreifen. Eine Tatsache, die Kenobi nicht bestreiten kann und daher schweigt. Destin steigt ihn ihren Gleiter und fliegt mit ihren Wachen weg.

Der Attentäter von Pre Vizsla hat eine Bombe in ihren Gleiter gelegt. Sie kommt nur mit knapper Not davon.

Nach diesem Attentat hat Herzogin Satin eine Besprechung mit dem Kanzler. Palpatine ist der Meinung, dass es keinen Beweis für ein Attentat gibt und dass es wohl ein Unfall gewesen sein muss. Satin dagegen möchte ihn davon überzeugen und dass sie damit zum Schweigen gebracht werden soll, um Ihre Heimatwelt nicht mehr verteidigen zu können, doch Palpatine glaubt ihr nicht. Mas Amedda stimmt ihr zu. Satine Kryze ist erleichtert, aber nur für einen Moment. Amedda sieht das als weiteren Beweis dafür an, dass eine republikanische Militärpräsenz notwendig ist.

Kenobi fängt Satin nach der Besprechung ab. Die Herzogin fühlt sich in ihrer Meinung bestätigt, dass sie einem Komplott auf der Spur ist. Der Jedi meint eher, dass dies ein Beweis dafür ist, dass ihre Feinde nicht nur auf ihrer Heimatwelt sind und sagt ihr aber auch, dass sie nicht alles alleine durchstehen soll, sondern auch Freunde hat.

Senatorin Amidala unterbricht dieses Gespräch und informiert die Herzogin davon, dass der Senat darüber abgestimmt hat, dass Truppen am Morgen des nächsten Tages nach Mandalor geschickt werden sollen. Die Abstimmung fand während ihres Meetings mit dem Kanzler statt.
Satine verlässt die Gruppe.

Später trifft die Herzogin ganz geheim – verfolgt von ihrem Attentäter - Davu Golec in einer Seitenstrasse auf Coruscant. Er übergibt ihr einen Datenchip auf dem die ganze Aufnahme von Deputy Minister Jerec ist und er bestätigt ihr, dass die Aufnahme, die im Senat gezeigt wurde geschnitten war. Die volle Aufzeichnung hat er aus der Datenbank der Republik. Gleich danach wird er von dem Attentäter erschossen. Durch den Menschenauflauf hat er aber keine freie Schussbahn mehr auf die Herzogin. Sicherheitskräfte wollen sie festnehmen, als Mörder von Golec. Doch sie flüchtet.

Dooku informiert Darth Sidious über die jüngste Entwicklung und der ist hoch zufrieden.

Satine nimmt per Holo eine Verbindung zu Kenobi auf und bittet ihn um Hilfe. Sie treffen sich auf dem Coruscant Park. Auch der Attentäter sucht sie – warum auch immer – genau auf diesem Platz. Obi-Wan rät ihr sich zu stellen. Doch Satin ist davon überzeugt, dass wenn sie das machen würde, das Datenpad sofort verschwinden würde. Ein Verräter sitzt ihrer Meinung nach in der Regierung. Sie bittet Obi-Wan, die Daten an Padmé zu übergeben, die diesen Beweis im Senat vorspielen soll. Sobald sie sich trennen, möchte sie sich der Polizei stellen, damit er unbehelligt die Informationen weiter geben kann.

Der Attentäter wirft in einer Seitengasse einen Thermaldetonator nach den Beiden. Sie sterben nur mit knapper Not nicht. Als der Attentäter umständlich vor Satine stehend, sein Gewehr auf sie richtet, wird er von Kenobi angegriffen. Wie auch auf Concordia macht Kenobi für einen Jedi eine sehr schlechte Figur und hätte ihm Satine nicht sein Lichtschwert zugeworfen und hätte der Attentäter nicht währenddessen pausiert, wäre Obi-Wan wohl nun tot. Doch er hatte genug Zeit sich zu sammeln um sich an seine Jedi-Kräfte zu erinnern. Doch der Attentäter konnte flüchten.

Satine stellt sich den Senatswachen und Obi-Wan schleicht sich unbemerkt in den Senat.

Padme spielt den Beweis im Senat vor. Der ganze Senat hört, wie Jerec erklärt, dass die Republik auf keinen Fall eingreifen darf und die „Invasion“ wird abgeblasen.

Pre Vizsla muss mit seiner Death Watch flüchten, doch Dooku verspricht ihm, dass er noch andere Wege hat um ihr Ziel zu erreichen.

Der Kanzler ist froh, dass die Wahrheit doch noch ans Licht gekommen ist und bedankt sich bei der Herzogin für ihre Loyalität.


Autor: Désirée

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren