The Clone Wars

 

Der einfachste Weg, ist nicht immer der richtige.

 

Name: deutsch: Das Zillo Biest
  englisch: The Zillo Beast
Erstausstrahlung: 09.04.2010 (US), 06.06.2010 (DE)
Staffel/Folge: 2 / 18
Folge gesamt: 40
Hersteller: Lucas Film
Dauer: 22 Minuten
Format: TV
Timeline: Aufstieg des Imperiums (21 Jahre v.S.Y.)

 

 

Charaktere:
Sionver Boll (Bivall)
CC-6454 „Ponds“ (Mensch - Klon)
CC-7567 „Rex“ (Mensch - Klon)
Goji (Mensch - Klon)
Hawkeye (Mensch - Klon)
Palpatine (Mensch)
R2-D2 (Droide)
Rod (Mensch - Klon)
Anakin Skywalker (Mensch)
Trapper (Mensch - Klon)
Nakha Urus (Dug)
Mace Windu (Mensch)
 
Planeten / Orte:
Malastare
 

 

Außergewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. In einer der längsten und erbittertsten Schlachten des Krieges, stehen die separatistischen Gruppen kurz davor, den Planeten Malastare einzunehmen. Verliert die Republik diesen Planeten, verliert sie den Zugriff auf die wichtigsten Treibstoffreserven für ihre Armee. In einer letzten Anstrengung, diese Schlacht doch noch für sich zu entscheiden, hat der Oberste Kanzler Palpatine den Einsatz der neuesten Waffe der Republik bewilligt, der Elektro-Protonenbombe. Im imperialen Palast des Dogen Urus zählen die Anführer der Dugs und der Jedi die Minuten bis zur Detonation ihrer Vernichtungswaffe…

Auf Malastare beobachten Anakin Skywalker und Mace Windu die auf den königlichen Palast vorrückende Klonarmee. Ebenfalls anwesend sind der Dug Nakha Urus, sowie Palpatine und Dr. Sionver Boll, die per Hologramm zugeschaltet sind. Dr. Boll steht vor den letzten Vorbereitungen zur Zündung einer Elektroprotonenbombe, die die Droiden vernichten soll.

Einige Klonsoldaten versuchen die Droiden aus der Luft in Schach zu halten, während die Bombe gezündet wird. Die Droiden werden auch planmäßig deaktiviert. Auch die Helmvisiere der Klone fallen kurz aus.

Doch die Zündung der Bombe hat ungeahnte Folgen. Ein riesiger Krater verunstaltet die Landschaft.

Währendessen nimmt Palpatine wieder Verbindung zu dem Doge Nakha Urus auf, da er schnellstmöglich einen Vertrag abschliessen will, damit die Republik Zugriff auf die Treibstoffvorräte von Malastare bekommt. Doch der Dug kann das nicht entscheiden, ohne die Zustimmung des Rates, der gerade über den Vertrag debatiert.

Da kommt eine Nachricht von Captain Rex herein: Der Kontakt zu den Rettungskräften im Krater wurde unterbrochen. Anakin, Mace Windu und Urus begeben sich zum Ort des Geschehens. Am Krater angekommen, bleiben Anakin und Urus zunächst an der Oberfläche, während Mace sich mit einigen Klonen in die Tiefe wagt. Die Soldaten im Kraterinneren berichten von etwas Lebendigem, das sie angegriffen hat.

Als Mace Verstärkung bei Anakin anfordert, erblickt er plötzlich ein gigantisches Reptil, das durch die Bombe geweckt wurde. Zornig greift es die Klonkrieger und den Jedi an, so dass ihnen nur noch die Flucht mit ihrem Kanonenboot bleibt.

Anakin umkreist den Krater mit seinem Sternjäger, stürzt jedoch in dem Krater ab, als er von dem riesigen Tier angegriffen wird. Da sein Lichtschwert keine Wirkung zeigt, tritt auch er die Flucht an. Wieder an der Oberfläche angekommen, erklärt Urus, dass es sich um ein Zillo-Biest handelt, von dem die Dugs dachten, dass ihre Vorfahren die Kreaturen ausgerottet hätten.

Die Dugs beginnen die Zillo Kreatur mit Bomben zu bewerfen, doch das Tier scheint unverwundbar zu sein. Mace hingegen gefällt die Vorgehensweise der Dugs nicht, da es sich bei dem Zillo um das letzte Wesen seiner Art handelt und nicht getötet werden darf. Doch die Dugs bestehen darauf, dass die Jedi bei der Tötung helfen, da sonst der Vertrag nicht zu Stande kommt.

Mace und Dr. Boll nehmen noch einmal Kontakt zu Palpatine auf, der zwar beeindruckt von der Kreatur ist, den Vertrag jedoch nicht gefährden möchte. Dr. Boll ist der Ansicht, dass die Haut des Tieres als Grundlage für unzerstörbare Panzerung dienen kann. Anakin schlägt vor, das Zillo zu betäuben und den Dugs vorzugaukeln, dass es tot ist. So könne man den Abtransport von Malastare gewährleisten ohne auf den Vertrag zu verzichten.

Die Panzer der Republik beginnen das Zillo mit Lähmstrahlen zu attackieren, doch Urus lässt Treibstoff in den Krater laufen, der für das Tier giftig ist und es töten soll. Doch anstatt das Tier zu töten, wird es rasend vor Schmerz und erklimmt die Kraterwand. Oberhalb des Kraters beginnt es die republikanischen Panzer anzugreifen.

Mace und Anakin gelingt es schließlich das Zillo zu betäuben. Die Dugs freuen sich über ihren Sieg und unterzeichnen den Vertrag. Während die Jedi die Kreatur auf einen unbewohnten Planeten bringen wollen, ordnet Palpatine an, es nach Coruscant in eine Forschungsanlage bringen zu lassen.


Autor: Désirée

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren