Raumschiffe und Fahrzeuge:

Mon Calamari Sternkreuzer

Name: Mon Calamari Sternkreuzer
Verkauf ab: D, CH: 11. August 2010
AT: 09. August 2011
Heft: #43 - Mon Calamari Sternkreuzer
Preis:
D, A: € 10,99   CH:sfr 19,90    

Zum Kampfschiff umgebauter Kreuzer.

Die Entscheidung der Mon Calamari, sich dem Bündnis gegen Imperator Palpatine anzuschließen, markierte einen Wendepunkt für die Allianz. Das Volk vertrieb das Imperium von seiner Welt und machte sich daran, seine eleganten Sternkreuzer zu Kriegsschiffen umzubauen. Nicht nur in der Schlacht von Endor bildeten die Fahrzeuge das Rückgrat der Rebellenflotte.

Das Modell:

Bei meinem ersten Eindruck, dachte ich einen MC80-Home-One-Sternkreuzer vor mir zu haben. Warum DeAgostini uns allerdings einen MC80-Liberty-Sternkreuzer präsentiert, kann man nur erahnen. Auf dem Hintergrundbild ist der zweite Todesstern kurz vor der Explosion zu sehen. Da der Sternkreuzer in Episode VI vom zweiten Todesstern vernichtet wurde, ist das Motiv nicht wirklich passend und leider auch sehr unscharf.

Die MC80-Liberty-Sternkreuzer waren ursprünglich Luxuskreuzer und unterscheiden sich durch ihre Stummelflügel. Aber auch das typische Merkmal, die geschwungenen Linien und das organische Äußere hat DeAgostini einigermaßen hinbekommen. Der Rumpf ist übersät mit blasenähnlichen Schotts und Wülsten. Dennoch ist die Oberfläche des Modells viel zu glatt. Hier hätte DeAgostini einfach noch mehr in der Modellierung machen können.

An der Unterseite erkennt man sogar die Naht, mit der die zwei Teile des Modells zusammengesetzt worden sind. Bei den Triebwerken hingegen, wurde nur die Grundfarbe verwendet. Hier hat DeAgostini in der Bemalung einen Bereich komplett vergessen.

Die Grundierung ist sehr hell und sauber aufgetragen. Anstatt einem hellgrauen Farbton wurde allerdings ein gelblicher Farbton gewählt. Die einzelnen Muster wurden mit Grau und Ocker bemalt und sauber aufgetragen. Zudem wurde versucht Gebrauchsspuren in Form von Flecken aufzutragen, die über den helleren Farbton auf der gesamten Oberfläche des Schiffes verteilt sind. Das ist aber teilweise durch die sehr helle Farbgebung des Schiffes gar nicht so einfach zu erkennen

Persönliche Meinung zum Modell:
Meiner Meinung nach gehört der Mon Calamari Sternkreuzer zu den schlechtesten Modellen der Sammlung. Es gibt einfach zu viele Fehler in der Modellierung und auch die Bemalung wurde bei diesem Modell nicht ordentlich umgesetzt.

Das Magazin:

Das Heft ist überaus gelungen. Sehr gute Themen, die auch alle sehr gut zusammen passen. Es gibt grandiose Bilder aus den Filmen, aber auch tolle Produktionsfotos. Die Texte beziehen sich hauptsächlich auf die Filme schließen aber auch das Erweiterte Universum mit ein.

Mitten im Gefecht - Seite 4-5
Die Heimat Eins - Das Flaggschiff der Allianz in der Schlacht von Endor. Die Niederlage der Rebellen auf Hoth hatte nicht zuletzt zu einer Dezimierung ihrer Flotte geführt, sodass Ihnen die Großkampfschiffe der Mon Calamari gerade recht kamen. Der MC80-Sternkreuzer Heimat Eins avancierte faktisch zum Hauptquartier der Befehlshaber der Allianz.

Willkommen an Bord - Seite 6-7
Admiral Ackbar - Vom Sklaven zum Staatsmann. Der 20 Jahre vor dem Untergang der Galaktischen Republik auf Dac geborene Ackbar führte den Vorsitz im Rat der Mon Calamari, als das Imperium sein Volk und die Quarren versklavte. Er ging als Widerstandskämpfer in den Untergrund, wurde jedoch überwältigt und dem Imperialen Großmoff Tarkin als Sklave zum Geschenk gemacht.

Die Geschichte der Raumfahrzeuge - Seite 8 (Leseprobe)
Der Sternkreuzer der Mon Calamari - Schicksalsschwerter für die Galaxis. Die Mon Calamari vom Planeten Dac waren für ihre Schiffsbaukünste berühmt. Mithilfe von Extremisten aus den Reihen der Quarren unterjochte das Imperium das friedliche Volk. Als Reaktion schlossen sich die Mon Calamari der Rebellenallianz an.

Enzyklopädie der Raumschiffe - Seite 9
Der Patrouillenkreuzer der Tartan-Klasse - Das Imperium im Krieg. Der leichte Kreuzer der Carrack-Klasse der Damorian Manufacturing Corporation hatte sich bestens verkauft. Bald darauf entwickelte das Unternehmen ein Schiff, das dem Neu gegründeten galaktischen Imperium im Kampf gegen die Piraterie helfen sollte.

Übernimm das Steuer - Seite 10 -15
Der Sternkreuzer der Mon Calamari. Unmittelbar vor der Schlacht von Endor kamen einige der wichtigsten Persönlichkeiten der Allianz an Bord der Heimat Eins, des Flaggschiffs der Rebellenflotte, zu einer Einsatzbesprechung zusammen. Seit die Echo-Basis in der Schlacht von Hoth zerstört worden war, lebten und arbeiteten viele Militärs und Entscheidungsträger an Bord des Kreuzers. Admiral Ackbar diente die Heimat Eins sogar viele Jahre später noch als Operationsbasis.

Ferne Galaxien - Seite 16-17
Der Todesstern - Der Kreis schließt sich. Unfreiwillig gelangten Obi-Wan Kenobi und seine Gefährten in den Todesstern: Ein Traktorstrahl zog den Millennium Falken hinein. Sie versteckten sich unter Bodenplatten an Bord des Falken, um unbemerkt den Traktorstrahlprojektor der Raumstation abschalten und sich anschließend davonstehlen zu können.

Besatzung, Droiden und Kreaturen - Seite 18
Mon Mothma - Anführerin der Rebellenallianz. Mon Mothma, aufgewachsen in einer privilegierten Familie auf Chandrila, folgte dem Beispiel ihrer Eltern und avancierte zu einer engagierten Staatsdienerin. Im Alter von 19 Jahren hatte sie es bereits zur Senatorin gebracht und widmete ihr Leben dem Kampf gegen das Imperium und für den Frieden in der Galaxis, ohne Rücksichtnahme auf sich selbst.

Kino-Revolution - Seite 19
Lorne Peterson - Oberster Modellbauer. Lorne Peterson gehörte dem ursprünglichen Team an, aus dem später Industrial Light & Magic hervorging. Von George Lucas 1975 eingestellt, arbeitete er an vielen Schiffen und Fahrzeugen der Star Wars Saga, die längst zu Kultobjekten geworden sind.

Hinter den Kulissen - Seite 20-21
Der Sternkreuzer der Mon Calamari - Seine Entstehung Schritt für Schritt. In der Schlacht von Endor in Episode VI Die Rückkehr der Jedi-Ritter meint man drei verschiedene Typen des Sternkreuzers der Mon Calamari zu erkennen. Es gab jedoch nur zwei unterschiedliche Modelle. Schon deren Bau gestaltete sich komplizierter als gedacht.

Hättest Du´s gewusst? - Seite 22
1) Welcher Unterschied bestand zwischen Rebellen und Imperium hinsichtlich der Spezies?
2) In welcher Publikation war Ackbar erstmals zu sehen?
3) Wie lautete die Kennung von Lando Calrissian während der Schlacht von Endor?
 
Das Ultimative Star Wars A bis Z - Seite 23
Quell (Schauplatz) (Erweitertes Universum)
Queyta (Schauplatz) (Erweitertes Universum)
Quillarat (Kreatur) (Erweitertes Universum)
Quulaar (Ausrüstung) (Erweitertes Universum)


Autor: Macomedia
Bilder: Michael
Sammlung: Michael

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren