Kurzbeschreibungen

501. Sturmtruppenlegion

Die 501. Sturmtruppenlegion, auch als Vaders Faust bekannt, war eine Spezialeinheit von Klonkriegern, die bereits während der Klonkriege für besondere Einsätze abkommandiert wurde. Palpatine ließ sie im Geheimen ausbilden als Vorbereitung für seinen Sturz der Republik. Meist dienten die Soldaten während der Klonkriege unter Anakin Skywalker, doch auch anderen Jedi wurden Mitglieder der 501. unterstellt.

Die 501. war schließlich für die Ausführung von Palpatines Order 66 verantwortlich, der fast alle Jedi der Galaxis zum Opfer fielen. Im Imperium waren sie für das Ausrotten der letzten Jedi unter Darth Vaders Kommando zsutändig und waren immer an der Spitze der großen Schlachten gegen die Rebellenallianz

 

Autor: Désirée - Kurzbeschreibung

212. Angriffsbataillon

Das 212. Angriffsbataillon war eine Untereinheit des 7. Sky Corps und gehörte zur Großen Armee der Republik. Die Oberbefehlshaber waren der Klon-Kommandant Cody und Jedi-General Obi-Wan Kenobi.

Die Klonkrieger waren vielseitig einsetzbar. Zu ihrem Bataillon gehörte die Fallschirmjäger-Einheit 2. Luftkompanie und viele der Soldaten waren mit Jet-Packs ausgerüstet. Auch die Geisterkompanie war Teil der 212. Nach der Order 66 wurde sie in die Imperialen Armee eingegliedert.

 

Autor: Désirée - Kurzbeschreibung

Ackbar, Admiral

Ackbar war ein Mon Calamari vom Planeten Mon Calamari. Nach einer erfolgreichen Karriere in der er in den Rat seines Volkes aufgenommen wurde, war er im Widerstand gegen das Imperium.
Als er gefangen wurde, war er 10 Jahre der persönliche Sklave von Großmuff Tarkin. In dieser Zeit versuchte er möglichst viele Daten gegen das Imperium zu sammeln.
Nach seiner Flucht war er maßgeblich an der Entwicklung des B-Wings beteiligt und stieg zum Admiral der Rebellenflotte auf.
Nach der Schlacht gegen den zweiten Todesstern wurde es aber nicht ruhiger um Ackbar. Er musste noch zahlreiche Kriege und Intrigen überstehen.
Seinen letzten Krieg – gegen die Yuuzhan Vong – hatte er aber nicht überlebt, er starb 29 Jahre nach der Schlacht um Yavin.

 

Autor: Michael - Kurzbeschreibung

AT-ST

Der Allterrain-Scouttransporter, kurz AT-ST, war ein zweibeiniger Kampfläufer, der von imperialen Streitkräften während des Galaktischen Bürgerkriegs verwendet wurde.

Der AT-ST war eine Weiterentwicklung des niemals zuvor in Gefechten verwendeten AT-PT, da die Entwürfe zusammen mit der Katana Flotte verschwanden. Erst unter General Veers wurde das Konzept der Kampfläufer wiederentdeckt. Sie konnten in unwegsamem Gelände eingesetzt werden, wo kein repulsorbetriebenes Fahrzeug hingelangen konnte. Bewaffnet waren AT-STs mit zwei nach vorne gerichteten Laserkanonen, einer seitlichen Blasterkanone sowie einem Granatwerfer. Die Panzerplatten bestanden aus einer Durastahl-Legierung. Die Besatzung des Kampfläufers bestand aus einem Piloten und einem Schützen.

Autor: Désirée - Kurzbeschreibung

Blackhole Sturmtruppen

Die Blackhole Sturmtruppen (auch Schatten Sturmtruppen genannt) gehören zu einer Eliteeinheit im Dienste von Lord Cronal. Dieser ist auch ihr Namensgeber, denn der Kriegsherr war einige Zeit als Agent Blackhole Leiter des Imperialen Geheimdienstes bevor er sich während der Schlacht um Mindor in Shadowspawn umtaufte.

Blackhole selbst entwickelt das Design der Rüstungen, die auf Palpatines Befehl hin schwarz eingefärbt werden. Das besondere an ihnen: Mit Hilfe der Rüstung kann Blackhole seine Truppen in den Wahnsinn treiben. Auf Knopfdruck verursacht sie dem Träger solche Schmerzen, dass er die Kontrolle über sich verliert und zu einer hirnlosen Tötungsmaschine wird. Das primäre Ziel der Schattentruppen war das Sammeln von Geheimdienstinformationen.

Nach dem Fall von Blackhole rekrutiert der ehemalige Ehrengardist Carnor Jax einige der schwarzen Sturmtruppen.

 

Autor: Désirée- Kurzbeschreibungen

Darth Vader

Darth Vader, früher auch bekannt als Anakin Skywalker, war ein dunkler Lord der Sith und Imperator Palpatines Vollstrecker. Zu seiner Zeit als Jedi war er berühmt und sollte als Auserwählter die Macht ins Gleichgewicht bringen, doch die Jedi verstanden die Interpretationen der Prophezeiung falsch. Skywalker verfiel der Dunklen Seite der Macht und war maßgeblich für die Vernichtung des Jedi-Ordens verantwortlich.

Nach der Order 66 jagte er die verbliebenen Jedi und wurde zum Schreckenssymbol für die Mitglieder der Rebellenallianz als auch für seine imperialen Untergebenen. Wer unter Vader diente, durfte sich möglichst keinen Fehler erlauben, denn der dunkle Lord war gnadenlos.

Als er erfuhr, dass er einen Sohn hat, versuchte er Luke auf seine Seite zu ziehen und gegen den Imperator zu intrigieren, doch Luke gelang es ihn auf die helle Seite zurück zu holen, so dass Vader als Jedi starb.

 

Autor: Désirée- Kurzbeschreibungen

Klonkrieger

Die Klonkrieger waren von den Kaminoanern gezüchtete Soldaten, die im Auftrag des Jedi-Mesiters Sifo-Dyas hergestellt wurden. Sie bildeten die Große Armee der Republik und kamen während der Klonkriege gegen die Separatisten zum Einsatz. Sie wurden aus Genmaterial des Kopfgeldjägers Jango Fett geklont und durchlebten ein strenges militärisches Trainingsprogramm. Der Republik und deren Oberhaupt Palpatine waren sie treu ergeben. Nach dem Ausruf des Galaktischen Imperiums wurden die überlebenden Klonkrieger zu imperialen Sturmtruppen.

 

Autor: Désirée- Kurzbeschreibungen

Republikanische Trooper

Während des Großen galaktischen Kriegs wurde die Elite-Einheit der Republikanischen Trooper ins Leben gerufen. Auch nach dem Vertrag von Coruscant rekrutierte die Republik weiterhin Leute aus den eigenen Reihen, um für einen erneuten Krieg gegen das Sith-Imperium gewappnet zu sein.

Diese Elitesoldaten übernahmen häufig Spezialeinsätze alleine oder in kleinen Gruppen, gelegentlich auch als Unterstützung einzelner Jedi-Ritter. Da sie oft auf sich gestellt waren, wurden diese Soldaten nicht nur im Umgang mit dem Blastergewehr geschult, sondern auch im Nahkampf. Mit Hilfe cortosisverstärkter Waffen konnten sie im Zweifelsfall auch gegen niedere Sith bestehen. Granatwerfer und Vibroschwerter gehörten zum Arsenal der Republikanischen Trooper.

 

Autor: Désirée- Kurzbeschreibungen

TIE Advanced X1 (TIE TURBO X1)

Der X1 ist ein Prototyp von Sienar Fleet Systems, da der TIE Fighter trotz hoher Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit aufgrund fehlender Panzerung den Jägern der Rebellion unterlegen war.

Der X1 verfügte über eine starke Durastahlhülle, Schutzschilde sowie optimierter Peilungs- und Zielerfassungssysteme. Neben den Zwillingsuntertrieblichtwerken des Typs SFS-P-S5.6 verfügte der Jäger auch über einen Hyperraumantrieb, dessen Navigationscomputer 10 Sprungkoordinaten speichern konnte. Das waren genau so viele, wie ein Astromech speichern konnte, der zum Beispiel in einem X-Wing diese Aufgabe übernahm.

Die Solarzellen auf den geknickten Flügeln waren leistungsfähiger, als die bisher genutzten Zellen auf den TIE Fighter Flügeln. Diese Zellen versorgten einen SFS-IS3A Solarionisierungsreaktor. Die  Kombination sorgte für eine wesentlich höhere Geschwindigkeit als beim TIE Fighter, ohne dessen hervorragende Manörierbarkeit zu verlieren*.
Das Imperium hat sich allerdings gegen den X1 und  für den TIE Interceptor entschieden.

*Im Punkt Manövrierbarkeit gibt es widersprüchliche Quellenangaben. DieEinen schreiben, dass der X1 schwer zu steuern war, weshalb es einen hervorragenden Piloten wie Darth Vader brauchte. Andere Quellen wie die STAR WARS Factfiles schreiben wiederum: „Zusätzliche Manövrierbarkeit und Waffenpräzision machten ihn zum gefährlichen Gegner“.)

Autor: Michael - Kurzbeschreibungen

TIE Pilot

TIE Piloten zählen zur Elite des Imperiums, denn es schaffen nicht viele auf diesen Posten aufgrund extrem schwieriger Tests - sowohl körperlich als auch geistig. Sie durchleben eine harte Ausbildung, an deren Ende sie Imperator Palpatine bedingungslos gehorchen. Andere Piloten würden sich an den fehlenden Lebenserhaltungssysteme und Deflektorschilde an den TIE-Jägern stören, ein echter TIE-Pilot hält sowas für unwichtig. Nur Feiglinge fliegen mit Schutz.

Die Rüstung ist der der Sturmtruppen nachempfunden. Das wichtigste Ausrüstungsteil ist ein Atemgerät, damit der Pilot im Vakuum seines TIE-Jägers auch atmen kann. Versagt dieses, erstickt der Pilot in seinem Cockpit. In den Helmen befindet sich ein Kommunikationssystem, damit die Piloten einer Staffel sich verständigen können.

Autor: Désirée - Kurzbeschreibungen

Wicket Wystri Warrick

Wicket W. Warrick war ein abenteuerlustiger junge Ewok. Er erkundete nicht nur als Scout die Umgebung, sondern verteidigte mit seinen Freunden Teeboo und Kneesaa zusammen das Dorf, in dem die kleinen pelzigen Geschöpfe lebten. Als die Familie Towani auf dem Waldmond Endor abstürzte, half Wicket den Menschen.

Während der Mission der Rebellenallianz auf Endor, die schließlich zur Vernichtung des zweiten Todessterns führte, spielte Wicket eine wichtige Rolle. Er brachte nicht nur Prinzessin Leia in Kontakt mit den Stammesältesten, er sorgte auch dafür, dass die Rebellen die Unterstützung seines Stammes bekamen.

Autor: Désirée - Kurzbeschreibungen

X-Wing

Der X-Wing oder auch X-Flügler genannt war ein beliebter Sternjäger der Rebellenallianz während des Galaktischen Bürgerkriegs. Seinen Namen verdankte er der berühmten Form, die er in Kampfposition hatte. Produziert wurde er von der Incom Coperation, deren Techniker vor der Verstaatlichung des Unternehmens zu den Rebellen überliefen und alle Prototypen mitnahmen.

Das berühmteste Modell war der T-65 X-Flügler. Es verfügte über relativ gute Schildgeneratoren und war mit vier Laserkanonen und zwei Protonentorpedowerfern bewaffnet. Einen Rückzug in der Schlacht konnte ein Pilot selbst in die Hand nehmen und musste nicht auf ein Trägerschiff zurückgreifen, denn der X-Wing verfügte über einen eigenen Hyperraumantrieb.

Autor: Désirée - Kurzbeschreibungen