Comic Sonderbaende: Legacy II

Zwischen den Welten

Name: Legacy II: Zwischen den Welten
Serie: Legacy II
Nummer: 078
Seitenanzahl: 144
erschienen am: 18.02.2014
ISBN-10: 3862018199
ISBN-13: 978-3862018192
Preis: D: €14,99 / A: € / CH: CHF
   
Autoren: Corinna Bechko, Gabriel Hardman
Zeichnungen: Gabriel Hardman
Farben: Rachelle Rosenberg
Cover: Dave Wilkins
Übersetzer: Michael Nagula
   
  https://www.amazon.de/dp/3862018199/ref=as_li_ss_til?tag=wscc-21&camp=2906&creative=19474&linkCode=as4&creativeASIN=3862018199&adid=0S130HY1KNKY20EKATFH&
TIMELINE: Vermächtnis Ära (138 Jahre n.S.Y.)

Panini Inhaltsangabe:

Eigentlich ist Ania Solo eine ganz normale Frau, die versucht, in einer Galaxie zu überleben, die sich dem Bösen zugewandt hat. Allerdings verändert sich dieses Leben völlig, als sie in den Besitz eines Lichtschwerts und eines Droiden kommt und so herausfindet, dass man ihr nach dem Leben trachtet ... Die Ereignisse dieses Sonderbands finden 138 Jahre nach der Schlacht um Yavin statt.

Inhaltsangabe - ACHTUNG SPOILER (hier klicken)

Im Carrera-System soll eine neue Kommunikationsstation errichtet werden, doch es läuft nicht nach Plan. Der imperiale Ritter Meister Val wird von einem Sith angegriffen und eingesperrt. Fortan gibt sich der Sith als Meister Val aus und versucht das Vorhaben unter seine Kontrolle zu bringen.

Die junge Schrottplatzbesitzerin Ania Solo und ihr Mon Calamrari-Freund Sauk gelangen in den Besitz von Vals Lichtschwert und erregen somit die Aufmerksamkeit des Sith. Er jagt ihnen hinterher und kann sie in seine Gewalt bringen, doch der imperiale Ritter Jao Assam kommt ihnen zur Hilfe. Sie können den Sith zwar aufhalten, doch diesem gelingt die Flucht. Ania rettet das gesamte Vorhaben, ihre Heldentat dringt bis nach Coruscant zu Imperatorin Fel.

Originalausgaben:

Star Wars - Legacy II 1 - 5

 

US-Sammelband:

Eigene Meinung:

Ein Sith bedroht ein Bauvorhaben im Äußeren Rand, in dem er sich für einen imperialen Ritter ausgibt. Nur eine junge Schrotthändlerin, ein Mon Calamari-Flüchtling und ein Attentäterdroide stellen sich ihm entgegen.

Ania Solos Abenteuer in der Legacy-Ära scheinen vielversprechend zu werden. Man muss die anderen Bände der ersten Legacy Reihe um Cade Skywalker nicht kennen, um der Handlung folgen zu können, aber wenn man diese Geschichten gelesen hat, trifft man viele bekannte Gesichter wieder. Imperatorin Fel, Antares Draco und Admiral Stazi sind zwar nur Nebenfiguren, aber Jao Assem nimmt aktiv an der Handlung teil und hilft den Hauptakteueren beim Kampf gegen den Sith, der sich Darth Wredd nennt. Ania ist eine toughe Frau, die dem Solo-Namen alle Ehre macht und auch ihre Mitstreiter sind sympatisch.

Die Geschichte ist spannend und der Gegner glaubwürdig, auch wenn man sich immer wieder fragt, wo die ganzen Sith herkommen. Aber in dieser Ära gibt es ja immerhin Darth Krayts Sith Orden... obwohl dieser Sith und sein ehemaliger Meister eher der Regel der Zwei zu folgen scheinen. Aber seien wir ehrlich, bei den ganzen Sith und Möchtegern-Sith im Expanded Universe blickt eh keiner mehr durch. Hauptsache der Kerl gibt einen guten Gegner ab ;)

Der Comicband ist jedenfalls sehr lesenswert, auch wenn mir persönlich die Zeichnungen weniger gefallen, als in den früheren Legacy Bänden. Aber das schmälert natürlich das Lesevergnügen nicht. Wer Legacy bisher mochte, wird auch die neue Geschichte mögen.


Autor: Désirée
Bilder: Panini, Dark Horse
Sammlung: Désirée


Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren