Comic Hefte:

Darth Vader und der Schrei der Schatten

Name: An der Seite des dunklen Lords
Serie: -
Nummer: 118
Seitenanzahl: 60
erschienen am: 10.12.2014
Preis: D: €4,50 / A: € 4,95 / CH: CHF 9,00
   
Autoren: Tim Siedell
Zeichnungen: Gabriel Guzman
Farben: Michael Atiyeh
Cover: Felipe Massafera
Übersetzer: Michael Nagula
   
TIMELINE: Aufstieg des Imperiums (17 Jahre v.S.Y.)

Panini Inhaltsangabe:

Von den Jedi in der Schlacht im Stich gelassen, glaubt der Klonkrieger Hock, nun sein wahres Vorbild gefunden zu haben: jemand, der die Jedi ebenso hasst wie er selbst! Er sieht den legendären Darth Vader in Aktion – und Darth Vader sieht ihn ... und ist beeindruckt von Hocks Fähigkeiten!

Inhaltsangabe - ACHTUNG SPOILER (hier klicken)

Hock hat sich den Truppen von Darth Vader angeschlossen und den dunklen Lord vor einer Blamage bewahrt, in dem er den Imperator für ihn belogen hat. Auf dem Planeten Ostor verlor die imperiale Armee eine Schlacht gegen Aufständische, da die Aktion im Vorfeld nicht gut genug von Vader geplant war. Hock tötet den Kommandanten General Rohn und schiebt ihm alles in die Schuhe.

Beim zweiten Angriff aus der Luft wird Hock abgeschossen und landet verletzt im Lager der Rebellen auf Ostor. Er will die Anführer dazu zu bewegen sich nicht weiter gegen das Imperium zu stellen, doch diese weigern sich, obwohl sie dem Angriff nicht standhalten können. Als Darth Vader mit seiner Armee auf den Stützpunkt zumarschiert, erkennt Hock den ehemaligen Klonkrieger Kadack unter den Rebellen und geht auf ihn los.

Originalausgaben:

US Ausgaben von Dark Horse: Darth Vader and the Cry of Shadows 3-4

Eigene Meinung:

Zwar ist Hock jetzt Mitglied von Darth Vaders Armee und er kann sich endlich aktiv im Dienst bewähren, aber mir gefällt die Geschichte immer noch nicht. Der Protagonist ist einfach uninteressant, ich weiß auch nicht was genau mich an ihm stört. Der ganzen Handlung fehlt das gewisse Etwas, das mich fesselt und weiterlesen lässt. Vom Grundsatz her ist der Gedanke nämlich eigentlich interessant, denn Hock wird nicht der einizige ehemalige Klonsoldat sein, der in den Kriegswirren der Klonkriege verschollen ist und erst zur Zeit des Imperiums wieder auftaucht. Dennoch langweilt mich die Story.

Die Zeichnungen sind wie schon in der Vorgängerausgabe gut und können sich sehen lassen. Was ich auch nach dieser Ausgabe nicht nachvollziehen kann, ist der Titel der Geschichte. Darth Vader und der Schrei der Schatten... Vader ist nicht einmal die Hauptperson. Zum Glück wird die Story mit der nächsten Ausgabe abgeschlossen und ich hoffe auf bessere Handlungen.


Autor: Désirée
Bilder: Panini, Dark Horse
Sammlung: Désirée

Um einen Kommentar zu schreiben, melde Dich bitte an: Anmeldung / registrieren